Radurlaub finden

 
 

Finden Sie Ihre Traumradreise

Connemara Bummeltour von Shannon nach Westport - 15 Tage

Schwierigkeitsgrad 3 - mittelschwer
Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
Preis:
ab 1175 € pro Person

  • 2018
  • 15 Tage / 14 Nächte
  • Individualreise
  • Ca. 228-400 km per Rad
  • Schwierigkeitsgrad 3 von 5

Eine einducksvolle Tour für alle, die keine langen Tagesetappen wünschen, aber trotzdem Connemara beradeln möchten.
Die Route ist identisch mit unserer Connemara Classic Tour, die Tagesetappen sind aber anders aufgeteilt (es sind einige zusätzliche Übernachtungen eingefügt) und die Tour ist schon in Westport zu Ende. Sie müssen nur ca. 30 km täglich in leicht hügeligem Gelände radeln. Es bleibt also sehr viel Zeit für Besichtigungen, Pausen und Ausflüge.
Die Reise beginnt und endet am Shannon Airport. Zunächst radeln Sie nach einer Übernachtung in Quin weiter durch das liebliche County Clare mit seinen unzähligen Burg-Ruinen bis zum Folklorezentrum Doolin. An einem freien Tag können Sie von dort die nahen berühmten Steilklippen Cliffs of Moher bewundern oder die Küstenstraße beradeln, die zum "Wild Atlantic Way" gehört.
Dann setzen Sie mit einem Boot auf die von der Zivilisation vergessene Aran Insel Inishmore über, auf der Sie 2 Nächte verbringen. Auf diese Weise umfahren Sie die hektische Großstadt Galway großräumig. Mit einem anderen Boot geht es auf die andere Festlandseite und schon befinden Sie sich in Connemara, wo der Torf noch von Hand gestochen wird. Über das eindrucksvolle Maam Valley und 2 Übernachtungen an Irland´s einzigen Fjord in Leenane gelangen Sie zum Endpunkt, die bunte Touristenhochburg Westport.
Anforderungen: Eine relativ lange, aber insgesamt leichte Tour. Sie sollte von jedermann, auch Kindern, zu schaffen sein. Die Tour beinhaltet 4 radelfreie Tage.

  • Gepäcktransport: ist nicht im Reisepreis enthalten, kann aber mitgebucht werden.
  • Reisedauer: 14 Tage
  • Anreiseinformationen: www.green-island-tours.de/anreisedetails_connemara_bummeltour.pdf
  • Gesamtstrecke je nach Optionen: 228 - 456 km, Höhendiagramme auf Anfrage

1.Tag, individuelle Anreise nach Newmarket on Fergus
Vom Flughafen Shannon nehmen Sie sich ein Taxi zur ersten nahen Unterkunft (um 18 EUR) in der Nähe von Newmarket on Fergus. Die Leihräder (sofern gebucht) werden entweder für Sie bereit stehen oder am nächsten Morgen ausgeliefert und für Sie eingestellt werden. Zum Abendessen gehen / radeln Sie in den nahen Ort Newmarket on Fergus oder lassen sich fahren. Ca. 5 km

2.Tag, Shannon - Quin:
Sie starten heute Ihre Radtour auf flachen, sehr schmalen und wenig befahrenen Sträßchen. Knapp auf der Hälfte der Tagesetappe befindet sich das Museumsdorf "Craggaunowen-Projekt", wo Sie Bauten und Häuser aus der Vorzeit bestaunen können und auch eine Replika des Lederbootes vom heilligen St. Brendan, der damit weit vor Christoph Kolumbus Amerika entdeckt hat. Für den Nachwuchs sind vor allen die Vorratstunnel und die Burg interessant. Nach einer Pause im dortigen gemütlichen Coffee Shop geht es weiter bis zum kleinen Ort Quin, wo das am besten erhaltene Franziskaner-Kloster Irlands steht. Ca. 33 km

3.Tag, Quin - Corofin:
Genießen Sie die Fahrt auf den schmalen welligen Gässchen durch das liebliche County Clare. Unterwegs sollten Sie nicht den urigen Landpub Considine verpassen. Später lässt ein zu einem Wohnhaus umgebauter Bahnhof die Fantasie erblühen. Kurz vorm Ziel, dem Örtchen Corofin, können Sie sich noch das kleine, renovierte Dysert O´Dea Castle anschauen. Ca. 28 / 36 km

4.Tag, Corofin - Doolin:
Es geht weiter auf einer einsamen Strecke durch das liebliche County Clare. Das erste Etappenziel ist das Marktfleckchen Ennistymon, wo sich uralte Geschäfte mit Betriebsamkeit und Neuerem vermischen. Von dort wären es nur 5 km Umweg bis Lahinch, wo Sie Zeit in der "Seaworld“ (einem großen Hallenschwimmbad) verbringen können. Von Ennistymon gibt es verschiedene Möglichkeiten zur Weiterfahrt. Sie könnten auf clever zusammengestellten Schleichwegen zu den bekannten Cliffs of Moher, einem grandiosen Stück Steilküste, radeln. Der Aufstieg auf 216 m ist anstrengend, lohnt sich aber, denn der Blick von dort ist einmalig! Oder Sie fahren ein Stück auf der Hauptstraße, die wesentlich weniger bergauf geht. Der goldene Mittelweg wären kleine Gäßchen paralell zur Hauptstraße, die zwar auf immer auf und ab gehen, aber weniger als auf der die Route zu den Klippen. Das Ziel ist der als Folklorezentrum Irlands angesehene Ort Doolin. Ca. 30 / 35 km

5.Tag, Doolin - Tag zur freien Verfügung:
Heute brauchen Sie ihre Sachen nicht zu packen. Wenn Sie die berühmten "Cliffs of Moher“ anschauen möchten, können Sie auch mit dem Bus dorthin kommen. Oder Sie sehen sich die Klippen per Boot von unten an (ca. 20 EURO, Fremdleistung). Die Wanderer unter Ihnen werden von vielen verschieden großen Steinbälle auf einem Wiesenplateu begeistert sein. Und / oder besichtigen die nahe eindrucksvolle Tropfsteinhöhle. Oder Sie machen einen Tagesausflug mit dem Fahrrad auf einer der 10 schönsten Küstenstraßen der Welt (laut dem englischen Automobilklub), die zum "Wild Atlantic Way" gehört. Ihr Ziel ist ein bewachter Strand. Dann zurück dieselbe Strecke oder auf einer Rundroute über den Burren, einem furchteinflößenden Stein-Karstgebiet. Auch heute Abend wird bereits ab ca. 21.30 Uhr in zwei sehr nahen Pubs Live Musik gespielt. (0, ca. 36 bis 62 km, je nach Option).

6.Tag, Doolin - Inishmore (Aran Island)
Mit einem kleinen Schiff (ca. 25 EURO, Fremdleistung) geht es auf die Aran-Insel Inishmore. Diese eindrucksvolle, steinige Insel ist eine "Welt für sich", wovon auch die Sprache zeugt: Hier wird (neben englisch) noch Gälisch gesprochen. Nachmittag zur freien Verfügung, zur Erkundung der vielen Zeugnissen der Vergangenheit. Ca. 3 km plus Ausflüge

7.Tag, Inishmore - Tag zur freien Verfügung
Auf vielfachen Kundenwunsch haben wir eine 2. Nacht auf dieser interessanten Insel in diese Reise inkludiert. Es gibt sooo viel zu entdecken!

8.Tag, Inishmore - Oughterrard:
Ein moderneres Boot bringt Sie auf die andere Festlandseite, nach Rossaveel (ca. 20 EURO, Fremdleistung). Von dort starten Sie in den "rauhen Westen": Auf einer sehr einsamen und eindrucksvollen Strecke geht es mitten durch das unheimlich anmutende Connemara, wo noch der Torf per Hand gestochen wird, bis in den lebendigen Ort Oughterrard. Sie wohnen sehr ruhig in einem Waldgebiet am Ortsrand, können aber das ausgiebige Kneipenleben in vollen Zügen genießen. 35 km

9.Tag, Oughterrard - Cornamona
Zunächst können Sie die einzige Touristenmine Irlands besuchen. Dann geht es 16 km auf der leider hier nicht vermeidbaren Hauptstraße bis nach Maam Cross. Noch ein letzter Hügel und das wunderschöne Maam Valley liegt vor Ihnen. Es geht wunderbar bergab, der Schwung bringt Sie fast bis in den urgemütlichen Pub Keanes.Nach Genuss eines "irish coffee" fällt der allerletzte Aufstieg zum Zielort Cornamona nicht mehr so schwer. 34

10.Tag, Cornamona - Leenane:
Auf direktem Wege wären es nur 26 km bis zum Zielort Leenane, einem winzigen Ort an Irlands einzigem Fjord. Wir empfehlen aber unbedingt, einen unvergesslichen, einsamen Schlenker in das Herz von Connemara, ein wahrer Höhepunkt der Reise! 26 / 49 km

11.Tag, Tag zur freien Verfügung
Es gibt viel zum Anschauen. Sie könnten eine Radtour zum Märchenschloss Kylemore Abbey unternehmen, einem beliebten Ausflugsziel. Nicht weit davon entfrent bedindet sich der Connemara Nationalpark, der auch einen Besuch wert ist. Und/oder Sie unternehmen eine Mini-Cruise auf dem Fjord, auf der Sie garantiert nicht seekrank werden! 0 bis 57 km, je nach Option

12.Tag, Leenane - Louisbourgh:
Die absolut phantastische "scenic route" führt Sie zunächst am Fjord entlang, dann durch das Delphi-Tal und schließlich über den harmlosen Doo Lough-Pass bis zum kleinen aber unglaublich netten Ort Louisbourgh. Auch ein Ausflug zum eindrucksvollen Silverbeach ist möglich. 30 / 38 km

13.Tag, Louisbourgh - Westport:
Es geht weiter entlang der Küste bis zum quirligen Städtchen Westport (4500 Einw.), dem Haupteinkaufs- und Touristenort der Region, wo Sie recht früh eintreffen werden. Unterwegs kommen Sie an Irlands heiligem Berg, dem Croagh Patrick vorbei, auf dessen Gipfel eine Kapelle auf Sie wartet. Unser Stammhaus ist das komfortabelste der gesamten Reise. 22 km

14.Tag, Westport - Tag zur freien Verfügung:
Vorschläge: Gehen Sie doch in der Stadt ein wenig bummeln, in das bekannte Westport House (ein altes Herrenhaus) oder besteigen den nahen Croagh Patrick, Irlands heiligen Berg. Oder Sie unternehmen einen Bootsausflug mit der "Pirate Queen" auf die vorgelagerte Insel Clare Island. Abends gehts dann in den berühmten Musikpub "Matt Molloys". Falls Sie trainieren möchten: Der Hauswirt gibt Ihnen auf Anfrage freie Eintrittskarten für das "Leisure Centre“ mit Pool, Sauna und Fitnessraum.

15.Tag, Westport - Abreise:
Heute geht dieser Fahrradurlaub zu Ende. Mit einem Taxi gelangen Sie zum Bahnhof oder zur Bushaltestelle in Westport.

Im Reisepreis eingeschlossen (unsere Leistungen)

  • Speziell erstelltes Reise-Handbuch (ca. 40 farbige A4 Seiten)
  • 14 vorgebuchte Übernachtungen in streng selektierten Bed & Breakfast-Häusern mit reichhaltigem Frühstück
  • sehr ausführliche Streckenbeschreibung mit vielen Tipps
  • Landkarte
  • deutschsprachige telefonische Notfallhilfe (von Mai bis Mitte September im Reiseland)

NICHT im Reisepreis eingeschlossen
Anreise, Reiseversicherung, Leihrad, Transfers / Eintritte / Ausflüge, die nicht im Reiseverlauf als inkludiert beschrieben sind, Zusatznächte, Einzelzimmerzuschlag, Verpflegung tagsüber, Abendessen, persönliche Ausgaben.

Rechtliche Hinweise

  • Dies ist eine individuelle Radtour, ohne Reiseleitung
  • Mindestteilnehmerzahl: keine, Höchstteilnehmerzahl: 12
  • erforderliche Anzahlung bei Buchung: 20 % des Reisepreises, max.250 EUR
  • Restzahlung fällig 21 Tage vor Reisebeginn
  • Letzte Rücktrittsmöglichkeit des Reiseveranstalters bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl: 21 Tage vor Reisebeginn

Beste Reisezeit
Schönes Wetter ist in JEDEM Monat möglich; oft ist es das Gegenteil von dem in Deutschland. Jedes Jahr ist der Verlauf anders, eine langfristige Vorhersage ist nicht möglich. Vermeiden Sie nach Möglichkeit die ersten beiden August-Wochen, da es dann vor allem in den Küstenbereichen sehr voll ist.

Im Reisepreis enthalten sind:

  • 14 Übernachtungen in gebuchter Kategorie meist in Zimmer mit Du/WC
  • Frühstück
  • Täglicher Gepäcktransport von Unterkunft zu Unterkunft bis Westport
  • Routenbeschreibung mit Kartenmaterial pro Buchung
  • Reiseunterlagen mit touristischen Hinweisen pro Buchung
  • 7-Tage-Servicehotline

Zusatzkosten (nicht inklusive):
Alle Leistungen, die oben nicht als "im Reisepreis enthalten" aufgeführt sind, insbesondere: An- und Abreise, Verpflegung und Getränke, Reiseversicherungen (Reiserücktritt, Reiseabbruch, (Auslands-)Krankenversicherung inkl. Krankenrücktransport), Leihradversicherung, Führungen, Eintritte, Transfers, Fähr-, Bahn- und Busfahrten sowie persönliche Ausgaben und Trinkgelder, Kurtaxe/Touristenabgabe.

Irisches B&B

Details
  • Irisches B&B, Twinbettzimmer/Du/WC/ÜF
    1175 €
  • Irisches B&B, Dreibettzimmer/ÜF
    1175 €
  • Irisches B&B, Doppelzimmer/Du/WC/ÜF
    1175 €
  • Irisches B&B, Einzelzimmer/Du/WC/ÜF
    1525 €

Zusatzangebot/Zuschläge

  • Zusatznacht EZ/ÜF alle Orte
    90 €
  • Zusatznacht DZ/ÜF alle Orte
    65 €
  • Lenkertasche
    15 €
  • Kartenhalter
    15 €
  • Gepäcktasche (Paar klein)
    20 €
  • Gepäcktasche (Paar groß)
    20 €
  • Eigenes Rad
    0 €
  • 21-/24-Gang-Leihrad Freilauf Herren
    140 €
  • 21-/24-Gang-Leihrad Freilauf Damen
    140 €

Irisches B&B

Typisches B&B auf unseren Radreisen in IrlandAusblick von unserem B&B in PortnooTypisch irisches Frühstück in der B&B Unterkunft

Auf unseren Irland-Touren übernachten wir ausschließlich in sogenannten Bed & Breakfast-Häusern (B&Bs). Diese sind vergleichbar mit Pensionen in Deutschland, nur viel persönlicher. Sie sind als Gast sozusagen ein Teil der Familie für die Dauer des Aufenthalts - ermöglicht durch max. sechs Gästezimmer pro Haus. Bei der Auswahl unserer Unterkünfte haben wir besonderen Wert auf Gemütlichkeit gelegt. In einigen Häusern logieren wir seit über einem Jahrzehnt und werden daher beispielsweise mit der berühmten Tasse Tee bei Ankunft begrüßt.
Das reichhaltige Frühstück ist legendär. Es werden Eier, Speck und Würstchen in allen Variationen zubereitet. In manchen Häusern ist auch Obst und/oder Käse erhältlich. Vorweg gibt es ein "Cereal“, also Cornflakes oder Müsli mit einem Glas Orangensaft. Toast, Butter und Marmelade gehören immer dazu.
Die Zimmer sind unterschiedlich und nach dem Geschmack der jeweiligen B&B-Lady eingerichtet.

Doppelzimmer (double room)
Die klassische Variante mit einem Doppelbett. Dieses Zimmer buchen wir für Paare und Gäste, die keine konkreten Wünsche angeben.

Zweibettzimmer (twin room)
Die nicht so verbreitete Variante mit zwei Einzelbetten, buchen wir auf Wunsch.

Einzelzimmer (single room)
Wirkliche Einzelzimmer sind nur vereinzelt buchbar. Es werden meist Doppelzimmer zur Alleinnutzung mit reserviert.

Familienzimmer (family room)
Diese Zimmer sind mit einem Doppel- und einem Einzelbett ausgestattet und sind nur in begrenzter Anzahl und nicht in allen Häusern auf Anfrage buchbar.